slide 1
Aktuelles
15
Jun

„From School to Future“: Ausbildungsprojekt geht in zweite Runde

Unternehmen und Betriebe erhalten Unterstützung bei der Ausbildung junger Menschen Das Projekt „From School [...] weiter

23
May

„From School to Future“: Jugendliche sind auf gutem Weg

Ausbildungsmesse eröffnete wichtige Kontakte und Infos. Schritt für Schritt auf ihrem Weg in einen neuen Lebe [...] weiter

06
Apr

Räder für ukrainische Flüchtlinge werden hergerichtet

Sinziger Fahrradschrauber sind weiter in der Janusz-Korczak-Schule aktiv Sinzig. Die Sinziger Fahrradschrau [...] weiter

04
Apr

80.000 Euro für den Start ins Berufsleben

Früchte des Wiederaufbaus: Großzügige Unterstützung für Jugendsozialarbeit Der Wiederaufbau im Ahrtal trägt [...] weiter

Unterstützen Sie uns
Suchen
News

Einladung zur Infoveranstaltung am Montag, den 08.12.2014 um 18 Uhr im Jugendbahnhof Remagen: Erweitertes Führungszeugnis als weiterer Baustein im Kinder- und Jugendschutz

Das Bundeskinderschutzgesetz, das am 01.01.2012 in Kraft getreten ist, regelt, dass alle Personen, die ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendhilfe tätig sind, ein erweitertes Führungszeugnis vorzulegen haben. Anliegen des Gesetzgebers ist es, das erweiterte Führungszeugnis als ein Element zu etablieren, um Kinder und Jugendliche zu schützen. Der Kinderschutzbeauftragte, Michael Dames sowie die Jugendamtsleiterin, Siglinde Hornbach-Beckers, aus dem Kreishaus sind sich mit dem Sprecher der hauptamtlichen Jugendpfleger, Jürgen Schwarzmann, einig: „Das erweitere Führungszeugnis ist ein wichtiger Baustein aktiven Kinderschutzes. Die Umsetzung der gesetzlichen Regelung obliegt dem Kreisjugendamt. Auf Landesebene wurde eine Rahmenvereinbarung entwickelt, um eine Grundlage für eine einheitliche Umsetzung in RLP zu schaffen.

Daher sind alle ehrenamtlichen und hauptamtlichen Kräfte in der Jugendarbeit für den Raum Sinzig/Remagen herzlichen eingeladen, am Montag, den 08.12.2014 ins Bahnhofgebäude in Remagen (Jugendbahnhof Remagen) zu  kommen, um sich über die neuen Rahmenvereinbarungen zu informieren und um bestehende Fragen zu klären.

Das Haus der offenen Tür (HoT) und der Jugendbahnhof Remagen freuen sich über eine rege Teilnahme. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich kostenlos.

Suchen
Projektübersicht
Ansprechspartner
Leitung

Petra Klein

  • Zuständigkeit: Leitung
  • E-Mail: petra.klein@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit

Annette Hoffmann

  • Zuständigkeit: Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit
  • E-Mail: annette.hoffmann@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulsozialarbeit

Patrick Book

  • Zuständigkeit: ASD-NAHE-SCHULSOZIALARBEIT/LOTSE
  • E-Mail: patrick.book@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanagerin Projekt H16

Ulrike Michelt

  • Zuständigkeit: Casemanagerin im Projekt H16
  • E-Mail: ulrike.michelt@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanager im Projekt H16

Thorsten Krams

  • Zuständigkeit: Casemanager im Projekt H16
  • E-Mail: thorsten.krams@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Übersetzen
Öffnungszeiten

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr