slide 1
Aktuelles
15
Jun

„From School to Future“: Ausbildungsprojekt geht in zweite Runde

Unternehmen und Betriebe erhalten Unterstützung bei der Ausbildung junger Menschen Das Projekt „From School [...] weiter

23
May

„From School to Future“: Jugendliche sind auf gutem Weg

Ausbildungsmesse eröffnete wichtige Kontakte und Infos. Schritt für Schritt auf ihrem Weg in einen neuen Lebe [...] weiter

06
Apr

Räder für ukrainische Flüchtlinge werden hergerichtet

Sinziger Fahrradschrauber sind weiter in der Janusz-Korczak-Schule aktiv Sinzig. Die Sinziger Fahrradschrau [...] weiter

04
Apr

80.000 Euro für den Start ins Berufsleben

Früchte des Wiederaufbaus: Großzügige Unterstützung für Jugendsozialarbeit Der Wiederaufbau im Ahrtal trägt [...] weiter

Unterstützen Sie uns
Suchen
News

„From School to Future“: Jugendliche sind auf gutem Weg

Ausbildungsmesse eröffnete wichtige Kontakte und Infos.

Schritt für Schritt auf ihrem Weg in einen neuen Lebensabschnitt sind die Beteiligten im Projekt der Jugendsozialarbeit „From School to Future“, in dem junge Erwachsene während ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung unterstützt werden. Einige der künftigen Schulabgänger haben bereits einen Ausbildungsplatz gefunden, andere sind in Vorgesprächen.

Ulrike Michelt, Sozialarbeiterin des Sinziger Hauses der offenen Tür (HoT) in Trägerschaft des Bistums Trier, begleitet die Teenager während der Übergangszeit und ihrer Ausbildung. Um Chancen und Möglichkeiten des Berufs- und Ausbildungsmarktes kennenzulernen, besuchte sie mit den Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, jetzt gemeinsam die „azubi- & studientage“ in Koblenz, eine Messe für Berufsausbildung und Studium.

„Mit 19 Personen waren wir stundenlang mit der Bahn unterwegs, um nach Koblenz und zurückzukommen, aber es hat sich gelohnt“, erzählte die Sozialarbeiterin. Die Messe bietet viele wichtige Informationen und Kontaktmöglichkeiten für junge Leute. „Einer der Schulabgänger vereinbarte gleich einen Gesprächstermin mit einem möglichen Ausbildungsbetrieb in Andernach“, erzählte sie.

In mehreren Gruppen aufgeteilt durchforsteten die Schülerinnen und Schüler das Messegelände und informierten sich in Gesprächen vor Ort. Von Vorteil für die Kommunikation und Kontaktaufnahme gestaltete sich die Tatsache, dass viele Auszubildende an den Messeständen ihrer Arbeitgeber als Gesprächspartner zur Verfügung standen und den Schülerinnen und Schülern Informationen aus erster Hand liefern konnten.

„Insgesamt sind wir auf einem guten Weg, auch wenn noch nicht alle Ausbildungsplätze feststehen. Wir freuen uns über weitere interessierte Ausbildungsbetriebe“, bilanziert Ulrike Michelt. 

Das Projekt „From School to Future“ wurde auf Initiative des ‚Runden Tisch zum (Wieder-)Aufbau der sozialen Infrastruktur im Kreis Ahrweiler‘ initiiert. Erklärtes Ziel ist es, junge Menschen in ihrer schulischen und beruflichen Ausbildung zu begleiten und zu deren Integration in die Arbeitswelt beizutragen.

Mehr Infos

Ausflug zur Ausbildungsmesse: In Koblenz standen Kommunikation und Kontaktaufnahme mit Betrieben und Azubis im Mittelpunkt.
Foto: HoT

Suchen
Projektübersicht
Ansprechspartner
Leitung

Petra Klein

  • Zuständigkeit: Leitung
  • E-Mail: petra.klein@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit

Annette Hoffmann

  • Zuständigkeit: Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit
  • E-Mail: annette.hoffmann@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulsozialarbeit

Patrick Book

  • Zuständigkeit: ASD-NAHE-SCHULSOZIALARBEIT/LOTSE
  • E-Mail: patrick.book@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanagerin Projekt H16

Ulrike Michelt

  • Zuständigkeit: Casemanagerin im Projekt H16
  • E-Mail: ulrike.michelt@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanager im Projekt H16

Thorsten Krams

  • Zuständigkeit: Casemanager im Projekt H16
  • E-Mail: thorsten.krams@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Übersetzen
Öffnungszeiten

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr