slide 1
Aktuelles
15
Jun

„From School to Future“: Ausbildungsprojekt geht in zweite Runde

Unternehmen und Betriebe erhalten Unterstützung bei der Ausbildung junger Menschen Das Projekt „From School [...] weiter

23
May

„From School to Future“: Jugendliche sind auf gutem Weg

Ausbildungsmesse eröffnete wichtige Kontakte und Infos. Schritt für Schritt auf ihrem Weg in einen neuen Lebe [...] weiter

06
Apr

Räder für ukrainische Flüchtlinge werden hergerichtet

Sinziger Fahrradschrauber sind weiter in der Janusz-Korczak-Schule aktiv Sinzig. Die Sinziger Fahrradschrau [...] weiter

04
Apr

80.000 Euro für den Start ins Berufsleben

Früchte des Wiederaufbaus: Großzügige Unterstützung für Jugendsozialarbeit Der Wiederaufbau im Ahrtal trägt [...] weiter

Unterstützen Sie uns
Suchen
News

Unterstützung für Betroffene der Flutkatastrophe

Mobile Beratungsbus bietet kostenfreie Beratung

Neben den enormen Schäden an Gebäuden und Infrastruktur hat die Flutkatastrophe auch das Leben vieler Menschen im Kreis Ahrweiler aus dem Gleichgewicht gebracht. Jetzt beginnt für viele die Aufarbeitung des Erlebten. Doch wie können die von der Flut Betroffenen dabei unterstützt werden? Und wie können sie wieder in einen weitestgehend geregelten Alltag finden? Bereits wenige Tage nach der Katastrophe wurde in der Kreisverwaltung der Runde Tisch „Soziale Infrastruktur“ ins Leben gerufen, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Um zielgerichtet helfen und die jeweiligen Bedarfe passgenau ermitteln zu können, hat der Runde Tisch jetzt vier Arbeitsgruppen gebildet: 

  • Kinder-, Jugend- und Familienbildungsarbeit
  • Seniorenarbeit
  • Psychosoziale Begleitung von Kindern, Jugendlichen, Familien und Erwachsenen
  • Initiative „Jugendsozialarbeit, Schule, Beruf(ung) und Ausbildung“.

In regelmäßigen Treffen der Arbeitsgruppen tauschen sich die Netzwerkpartner – wie beispielsweise Caritas, DRK, HOT Sinzig, Mehrgenerationenhaus und Generationenbüro Adenau, Familienbildungsstätte, Beratungsstellen, Ökumenische Flüchtlingshilfe, Gleichstellung, DRK-Fachklinik und weitere – aus und bringen ihre jeweilige Fachexpertise ein.

Ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit des Runden Tischs ist der „Mobile Beratungsbus“, der seit rund zwei Wochen im gesamten Flutgebiet unterwegs ist. Mit seinen zwei Beratungsbüros und einer Spielecke bietet er den beteiligten Akteuren die Möglichkeit, den Menschen zuzuhören, sie kostenfrei und unbürokratisch zu beraten, gegebenenfalls weiterzuvermitteln und eine erste Anlaufstelle vor Ort zur Verfügung zu stellen.

Suchen
Projektübersicht
Ansprechspartner
Leitung

Petra Klein

  • Zuständigkeit: Leitung
  • E-Mail: petra.klein@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit

Annette Hoffmann

  • Zuständigkeit: Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit
  • E-Mail: annette.hoffmann@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulsozialarbeit

Patrick Book

  • Zuständigkeit: ASD-NAHE-SCHULSOZIALARBEIT/LOTSE
  • E-Mail: patrick.book@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanagerin Projekt H16

Ulrike Michelt

  • Zuständigkeit: Casemanagerin im Projekt H16
  • E-Mail: ulrike.michelt@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanager im Projekt H16

Thorsten Krams

  • Zuständigkeit: Casemanager im Projekt H16
  • E-Mail: thorsten.krams@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Übersetzen
Öffnungszeiten

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr