Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Fluthilfe

 

Aufbau und Betrieb eines Waschsalons

(August 2021 - Oktober 2022)

Schnell stellte sich heraus, dass die von der Flut Betroffenen, die noch im Besitz von eigenen Kleiderstücken waren, zum größten Teil ihre Waschmaschinen verloren hatten, aber an ihren “Schätzen” hingen. Auch Helfer und Helferinnen, die aus der gesamten Bundesrepublik und auch darüber hinaus angereist waren, mussten eine Stelle haben, wo sie ihre verschmutzte Kleidung reinigen konnten. Hinzu kam auch, dass in den „Krisengebieten“ die Wasseranschlüsse lange Zeit zerstört waren. 

Somit war klar, dass wir im Keller des HoT einen Waschsalon errichteten. Fünf Waschmaschinen mit neun Kilo Fassungsvermögen und fünf Kondenstrockner sind seit Anfang August installiert und laufen nunmehr täglich etwa zehn Stunden. Auch hier kümmern sich ehrenamtliche Helfer*innen und die Hauptamtlichen Kräfte um einen strukturierten Ablauf. Das Waschen ist selbstverständlich kostenfrei, da auch die benötigten Waschmittel gespendet wurden. Bis Oktober 2022 nutzten auch die  Bewohner*innen der in der Nähe liegenden "Mobilhäuser-Siedlung“ unseren Waschsalon.