Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Fluthilfe

 

Kinderbetreuung

(ab dem 15. Juli 2021)

Für Kinder ab 4 Jahren, von 9.30 Uhr bis 18.30 Uhr, an 7 Tagen die Woche:
Hier nahmen, verteilt auf zwei Standorte im Krisengebiet (Bad Bodendorf und Sinzig) während der Sommerferien rund 250 Kinder teil. Diese wurden von mehr als 30 Personen betreut, begleitet und angeleitet. Hierbei konnten wir auf uns bekanntes Fachpersonal - Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen/- arbeiter*innen,  Jugendliche ab 18 Jahren  mit erfolgreich abgeschlossener Juleica-Ausbildung (Jugendleiterkarte) zurückgreifen. Zudem wurde mit Blick auf die "Verfassung" der Kinder auch ein Elterncafé angeboten, so dass die Kinder ihre Eltern immer sehen konnten. 

Die Solidarität auch über Kreisgrenzen hinweg hat uns sehr berührt. So erhielten wir beispielsweise auch vom Jugendamt in Cochem sogenannte “Amtshilfe”. Sechs Fachkräfte standen uns über Wochen kostenfrei zur Verfügung! 

Zusätzlich konnten wir 6 Künstler*innen aus verschiedenen Bereichen (Bildende Kunst, Musik, Tanz, Theater, Zirkus...) gewinnen, ihr geplantes Angebot der Sommerferien auf 6 Wochen zu verlängern und explizit Angebote für Jugendliche zu implementieren. Das Angebot, jungen Menschen ab 14 Jahren auch ein Programm zu bieten, war deshalb so wichtig, weil Jugendliche sich ansonsten im Hamsterrad der Hilfe (Schlamm schleppen, aufräumen, putzen….) aufrieben. So konnte auch für diese Zielgruppe eine adäquate „Ruhepause“ geschaffen werden. 

Dies konnten wir deshalb finanziell stemmen, da das Team vom “Talentcampus” von “Kultur macht stark” uns sehr schnell unterstützte. (www.https://www.volkshochschule.de/verbandswelt/projekte/talentcampus/index.php). Des Weiteren erreichten uns auch viele Spenden von Privatpersonen, Unternehmen, Vereinen (Sach - und Geldspenden). 

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an alle Spender*innen, die wir leider nicht alle hier aufführen können!