Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden). Zur Reichweitenmessung der Seiten nutzen wir eine anonymisierte Statistik, die keine personenbezogenen Rückschlüsse auf Sie zulässt. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung.

Upcycling im HoT

Jetzt wird aufgemöbelt

"Upcycling im HoT Sinzig - Jetzt wird aufgemöbelt!"

Was passiert?

Kreativ und nachhaltig: Alte Möbel bekommen ein neues und modernes Design!

Jugendliche und junge Erwachsene gestalten für ihr zu Hause ein Möbelstück nach ihren individuellen Vorstellungen.

Wann und wo?

Mi 23.08. und Do 24.08.2023 jeweils 10 - 16 Uhr

im Haus der offenen Tür, Barbarossastraße 43 in Sinzig

Kosten? Keine! Wir stellen Dir ein Möbelstück zur Verfügung oder Du bringst Dein eigenes mit.

Interessiert? Dann melde Dich gerne!

0173-8791778 (Anruf oder WhatsApp)

Tatjana und Pauline vom HoT

mit Ursula - Wohnakzente "Aus alten Zeiten" Sinzig

JUMA - Cup in Mayschoß

Am Vormittag des 18.10.23 wurde erstmalig der JUMA-Cup im wunderschönen JUMA-Stadion in Mayschoß ausgespielt, ein inklusives Fußballturnier, an dem bei bestem Wetter 5 Kindermannschaften aus dem gesamten Kreisgebiet und eine Mannschaft vom Lebenshilfehaus teilnahmen.

Organisiert wurde die Veranstaltung vom Jugendtreff Mayschoß, dem ProBüro der Verbandsgemeinde Altenahr, den Maltesern und dem Beteiligungsprojekt „Aufwind-Deine Chance Ahrtal“ vom HOT Sinzig, welches durch ADRA e.V. finanziert wird.

Bei der abschließenden Siegerehrung wurden nicht nur die 3 bestplatzierten Mannschaften mit einem Pokal belohnt, sondern es wurden auch einige Sonderpokale, wie zum Beispiel ein Fairnesspokal, vergeben.

Vielen Dank an alle teilnehmenden Teams, Helfer*Innen und Organisator*Innen. Wir würden uns sehr freuen dieses tolle Ereignis auch im nächsten Jahr wiederholen zu können.

Weihnachtliches Puppenspiel

Der rollende Weihnachtsbaum

Die Gemeinschaftsaktion des Runden Tisches "(Wieder-)Aufbau der Sozialen Infrastruktur" bietet an den Adventswochenenden ein weihnachtliches Puppenspiel für Klein und Groß. Das Haus der offenen Tür unterstützt mit dem Projekt Aufwind "den rollenden Weihnachtsbaum" und freut sich auf euch! 

Sommerferienfreizeit im HoT Sinzig bietet Einblicke in die Welt der Elemente

Von Geysiren und Wasserrutschen

Das Haus der offenen Tür (HoT) Sinzig veranstaltete auch diesen Sommer wieder eine Ferienfreizeit im HoT und der Grundschule Bad Bodendorf.

Mit dem Motto „Beachtime“ startete das Freizeitangebot in die erste Woche. Es wurde gebastelt, die Natur erkundet und getanzt. Ein Ausflug zu dem Geysir in Andernach, mit anschließendem Goldwaschen am Rhein, bot den Kindern einen spannenden Abschluss der ereignisreichen ersten Woche.

Das Freizeitangebot ging genauso abwechslungsreich weiter. Neben den vielen Kreativangeboten verbrachten die Kinder einen Tag an der Ahr und besuchten die Feuerwehr in Ahrweiler. Ein weiterer Höhepunkt war sicherlich der Tagesausflug zum Wild- und Freizeitpark Klotten. Besonders begeistert waren die Kinder von den dortigen Wasserrutschen und der Wildwasserbahn.

Weitere attraktive Ausflüge, wie eine Fahrt zur Sommerrodelbahn Altenahr oder zu den birresborner Eishöhlen, gab es jeden Tag für eine kleine Gruppe von interessierten Kindern im Rahmen der „Ahr Kids“ von der Arbeiterwohlfahrt Bezirksverband Rheinland e.V.

Das HoT Sinzig organisierte eine abwechslungsreiche und aufregende Ferienzeit, an die sich die Kinder gerne erinnern werden.

Ferienworkshop TalentCAMPus im HoT Sinzig

Abgehoben und losgeflogen

Im Zeitraum 28.08. – 01.09. wurde im Haus der offenen Tür Sinzig der TalentCAMPus angeboten. Unter dem Titel: “abheben und losfliegen“ konnten sich rund 50 Kinder und Jugendliche, im Alter von sechs bis dreizehn Jahren, in sechs verschiedenen Kunstformen ausprobieren. Den Teilnehmenden bot sich die Möglichkeit, innerhalb einer Woche ihre Fähigkeiten in den Bereichen Bildende Kunst, Fotografie, Stop-Motion Film, Musik, Tanz und Theater zu formen und zu erweitern. Begleitet wurden die Workshops von sechs hochqualifizierten Künstlerinnen aus den entsprechenden Bereichen. Am Freitag gab es eine Abschlussveranstaltung zu der alle interessierten Eltern, Familienmitglieder und Freunde eingeladen waren. Hier wurden die Resultate der gesamten Workshopwoche präsentiert.

Der TalentCAMPus “abheben und losfliegen“ wurde ermöglicht durch die Förderung von “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. An erster Stelle des Förderprogramms steht die Chancengleichheit durch kulturelle Bildung. In Verantwortung eines Bildungsbündnisses werden lokale Netzwerke für die Zukunft geschaffen und gestärkt. Im Falle des TalentCAMPus  “abheben und losfliegen“ bestand das Bündnis aus der Regenbogenschule Sinzig, der Barbarossaschule Sinzig, der Kreisvolkshochschule Ahrweiler e.V. und dem HoT Sinzig. Ein herzliches Dankeschön an die Bündnispartner und -Partnerinnen, an die KünstlerInnen, unter der künstlerischen Leitung von Stefanie Manhillen, an “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und “TalentCAMPus“ für die Ermöglichung der Durchführung.

Zweite Jugendbegegnung im Projekt “GenE” in Spanien

Der “Elefant im Raum” wird zu “Mäusen auf dem Tisch”

Nachdem das HoT (Haus der offenen Tür Sinzig), unter dem Titel „Elephant in the room“, im letzten Jahr Gastgeber der Jugendbegegnung war, flogen zehn junge Teilnehmer*innen zwischen 15 und 23 Jahre vom 28. Juli bis zum 10. August 2023 auf die zweite internationale Jugendbegegnung nach Spanien. Unter dem Titel "Mouse on the table” traf die Gruppe auf die rund 40 anderen Teilnehmer*innen der Partnerorganisationen Spanien und Schweden. 

In den ersten sechs Tagen zelteten die jungen Erwachsenen auf der Farm “Mas La Serra” in der Nähe von Besalú und Sant Ferriol. Die gesamte Begegnung legte den Fokus auf die Thematik “mental health”. Durch die Workshops und Teambuildingmaßnahmen entstand schnell eine enge Gemeinschaft. 

Die darauffolgende Woche führte die Jungen Menschen in die Stadt Sant Boi. In Kooperation mit dem UCA Hospital “Benito Menni”, welches sich der Behandlung von Menschen mit psychischen Erkrankungen widmet, gestalteten sie unter anderem gemeinsam mit dem Bewohner*innen den Innenhof der Einrichtung. Zusammen mit den Familien, Freunde und Nachbarn der spanischen Gastgeber*innen feierte die Jugendbegegnung ihren Abschluss im Museum “CCCA Can Castells Centre d’Art”  

Im kommenden Jahr wird sich die Gruppe bei der dritten und letzten Jugendbegegnung dieses Projektes in Schweden wiedersehen. Dort wird aus „Mouse on the table“ der „Fish in the bowl”. 

Räder-Sammelaktion der Rotary-Help-Hochwasserhilfe für die Schulen der Bildungslandschaft Sinzig

Bald rollt es in der Bila Sinzig!

Wenn sich vier verschiedene Schulen mit vielen anderen Bildungseinrichtungen wie Kindergärten und Jugendhilfeeinrichtungen wie das Haus der offenen Tür (HOT) innerhalb eines Stadtviertels in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Ahrweiler, der Stadt Sinzig und verschiedenen regionalen sozialen Institutionen zusammenschließen, dann entsteht eine Bildungslandschaft – die Bila Sinzig!

Damit so ein großes Projekt als positives Resultat aus der Flutkatastrophe im Juli 2021 ins Rollen kommt, werden viele Befürworter, Unterstützer und Helfer benötigt. Das Aktionsbündnis Rotary-Help Hochwasserhilfe (RHH) sieht in diesem Projekt eine Zukunftsvision im Bereich der inklusiven und generationenübergreifenden Bildung und nimmt seinen Auftrag wörtlich, denn RHH befürwortet, unterstützt und hilft! Und dies ist auch zwei Jahre später noch dringend nötig. In nur einer einzigen Nacht haben so viele Kinder und Jugendliche nicht nur ihr Zuhause, sondern auch ihre Institutionen und die ihnen vertraute Infrastruktur verloren. Es zeichnet sich ab, dass die Wiederaufbaumaßnahmen komplexer sind als erhofft und damit den Kindern vor Ort ein Stück ihrer Jugend genommen wird. Gerade deshalb sind helfende Hände in der Not auch weiterhin unbezahlbar.

RHH, ein Zusammenschluss Bonner Rotary Clubs, hat gemeinsam mit dem RC Remagen-Sinzig und Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Räder-Sammelaktion ins Leben gerufen und ihre Mitglieder um Fahrradspenden gebeten. Dabei wurden mit tatkräftiger Hilfe der Bonner Rotaracter über 70 gespendete Fahrräder eingesammelt und der Großteil der Räder bereits am Samstag, dem 15. April 2023, an die beteiligten Schulen übergeben. Diese werden nun unter Anleitung von Herrn Spilles, Lehrer an der Barbarossaschule, gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der vier Schulen aufgearbeitet und verkehrssicher gemacht. Dieses Projekt kann mit Hilfe der Spendengelder aus dem Rotary Distrikt 1810 sowie den Spendengeldern des Fördervereins Fluthilfe RC Remagen-Sinzig / RC Bad Neuenahr- Ahrweiler und Spendengeldern des RHH umgesetzt werden, inklusive der Reparaturkosten und der Anschaffung weiterer noch fehlender Räder sowie Fahrradschlössern.

Ab dem neuen Schuljahr können nun große und kleine Schülerinnen und Schüler der Grundschule Regenbogen, der Barbarossaschule, der Janusz-Korczak-Schule und des Rheingymnasiums verschiedenste außerschulische Lernorte umweltfreundlich und dennoch mobil mit dem Fahrrad erreichen.

Alle beteiligten Schulen bedanken sich für die tatkräftige Unterstützung bei allen unterstützenden Rotary Clubs, den einzelnen Fahrradspendern und bei der Rotary- Help Hochwasserhilfe, die das Projekt maßgeblich umgesetzt hat. Ein ganz besonderer Dank gilt Frau Dr. Heike Stolp und Herrn Ulrich Guntram für ihr großes Engagement und ihren unermüdlichen Einsatz für dieses großartige Projekt.

Foto: privat

Unterstützung für die "Survival Kids"

Großartig! Das Projekt „Survival Kids“, welches einmal in der Woche von Outdoortrainierin Sam Money in und um das HoT durchgeführt wird, erhält finanzielle Unterstützung von Philip Wohlfahrt, der über seinen Podcast „nbamitdeutscherbrille“ mehr als 100€ für gemeinnützge Projekte gesammelt hat. Hier ist er auf die Gruppe der 8-13jährigen Kinder im Hot aufmerksam geworden, die sich seit April bis Juli regelmäßig trifft, um Überlebenstechniken wie beispielsweise Hüttenbauen, Feuer machen, Erste Hilfe, Wasseraufbereitung oder Angeln zu lernen. Als großen Abschluss planen die Survival Kids einen Ausflug in den Kletterpark Bad Neuenahr, dem nun Dank der Unterstützung von Philip Wohlfahrt und der Lottostiftung Rheinland Pfalz nichts mehr entgegensteht. Wir sagen Danke für das große Engagement unserer Förderer.

Erster Pokémon Nachmittag

Pokémon TrainerInnen aufgepasst!

Wir veranstalten unseren ersten Pokémon Nachmittag. Am Freitag 21.04. von 15 - 18 Uhr habt Ihr die Möglichkeit bei uns Karten zu tauschen, gegeneinander anzutreten und Gleichgesinnte zu treffen.

Dabei ist es egal ob ihr Käfersammler, Vogelfängerin, Pokémaniac, Angler, Ass-Trainerin, oder Wanderer seit.

 

Der nachhaltige Basar für schicke Festmode

“Celebrate in Second Hand”

Unser "Nachhaltigkeits-Basar" geht in die nächste Runde – diesmal wird’s festlich! 

Mit dem Frühjahr nähern sich wieder viele Feste: Kommunionen, Konfirmationen, Firmungen, Henna-Abende sowie Abschluss- und Abibälle. Für besondere Anlässe wie diese möchten die meisten schick gestylt und vor allem neu eingekleidet sein – aber die Kosten für festliche Kleider und Anzüge schlagen ordentlich zu Buche. Dabei werden die Kleider häufig nur an ein oder zwei Tagen getragen, bevor sie dann im Kleiderschrank verschwinden, weil sie nicht mehr passen oder sich keine weitere Gelegenheit mehr ergibt, sie zu tragen.

Um solchen festlichen Kleidungsstücken eine zweite Chance zu geben, veranstaltet das HoT Sinzig gemeinsam mit der Nachhaltigkeits-AG des Rhein-Gymnasiums sowie der Stadt Sinzig am Samstag den 21.01.23  von 15 bis 18:00 Uhr im Haus der offenen Tür (HoT), Barbarossastr. 43, in Sinzig  den ersten nachhaltigen Basar für schicke Festmode. Von Anzügen, Kleidern bis hin zu Schuhen und Accessoires für die genannten Feste kann man hier fündig werden.

Nach den Erfolgen der ersten Kleidertausch-Partys beim Bücherherbst der Stadt Sinzig und dem weihnachtlichen Nachhaltigkeitsbasar „First Advent Second Hand“ ist diese Veranstaltung bereits die dritte Aktion der Kooperationspartner, die ausrangierte Kleiderschrank-Schätze unter die Leute bringen und so zu einem nachhaltigen Umgang mit Kleidung anregen möchte. „Für feierliche Anlässe werden gute Kleidungsstücke meistens nur einmal verwendet. Unser Basar bietet die Möglichkeit, Anzüge und Kleider zu verkaufen, verleihen oder auch zu verschenken und einem anderen damit eine Freude zu bereiten, ohne dass der Geldbeutel in diesen Krisenzeiten zu sehr strapaziert wird", so Phyllis Kohnen, die Leiterin der Nachhaltigkeits-AG am Rhein-Gymnasium Sinzig.

Zusätzlich wird es eine „Jecke Ecke“ für Karnevalsoutfits geben, in der auch Kostüme und Accessoires für die 5. Jahreszeit getauscht und gekauft werden können. Neben dem Angebot zum Stöbern nach einem neuen festlichen oder jecken Outfit gibt es auch noch Styling-Tipps für Make-Up und Frisuren, Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreie Cocktails und Snacks.

Wie bei den letzten beiden Basaren können Kleidungsstücke und Co. im Vorfeld bei den Veranstaltern abgegeben werden, und zwar am Freitag, den 20.01.2023 von 15 bis 17:00 Uhr im HoT und am Veranstaltungstag ab 14:45 Uhr sowie während des Basars. Die Kleidungsstücke sollten unversehrt und gewaschen bzw. gereinigt sein. Abgeholt werden kann Kleidung, die keinen Abnehmer gefunden hat, am Veranstaltungstag von 18 bis 19:00 Uhr.