slide 1
Aktuelles
07
May

Öffnungszeiten: Mi., Do., Fr. 16.00 – 18.00 Uhr für max. 8 Jugendliche

[...] weiter

07
May

Sie interessieren sich für ein Praktikum in unserer Einrichtung?

Sie schätzen eigenständiges Arbeiten und setzen sich neben den praktischen Themen / Aufgaben auch gerne mit th [...] weiter

07
May

Fastenzeit anders und Osteressen von HoT und Pfarreiengemeinschaft Sinzig

“Es hat Freude gemacht zu sehen, dass wir Menschen etwas Gutes tun konnten.” Mit diesen Worten eröffnete Sebas [...] weiter

28
Apr

Pfingstferienprogramm vom HoT Sinzig

Das Haus der offenen Tür bietet ab dem 25. Mai wieder ein Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche. Dabei wi [...] weiter

Unterstützen Sie uns
Suchen
News

Ein Zeichen setzen - Onlineaktion „One Billion Rising”

 

Der Arbeitskreis Viktoria forderte die Menschen im Kreis Ahrweiler dazu auf, sich bei der Aktion „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen zu beteiligen.

Kreis. Die Projektidee am weltweiten Event „One Billion Rising“ teilzunehmen, entstand im Rahmen des AK Viktoria. Der Arbeitskreis Viktoria organisiert und koordiniert kreisweit Workshops und Aktivitäten für Mädchen und junge Frauen. Der AK Viktoria nahm zum vierten Mal an der weltweiten Kampagne „One Billion Rising – eine Milliarde erhebt sich!“ teil und hat am Sonntag, den 14. Februar 2021, ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen gesetzt. Aufgrund der Corona-Pandemie gab es dieses Jahr keine öffentliche Tanzaktion am Platz an der Linde. Stattdessen rief die Projektgruppe aus Pro Büro für Jugendarbeit der VG Altenahr, Jugendbahnhof Remagen, Jugendpflege der VG Bad Breisig im Jukuba, Haus der Offenen Tür Hot Sinzig, Frauen für Frauen e.V. und die Offene Kinder- und Jugendarbeit Bad Neuenahr-Ahrweiler OKUJA zu einer „Online-Challenge“ auf.

„Gewalt gegen Frauen und Mädchen gibt es überall auf der Welt, auch hier bei uns im Kreis Ahrweiler. Da es in diesem Jahr keine öffentliche Veranstaltung geben kann, ist es uns umso wichtiger in dieser Form ein Zeichen zu setzten. Gewalt gegen Frauen und Mädchen findet meist im eigenen Zuhause statt. Der Ort, der gerade jetzt in Zeiten der Pandemie Sicherheit geben sollte, ist dann gleichzeitig der gefährlichste.“ so Rita Gilles, Gleichstellungsbeauftragte des Kreis Ahrweiler.


Unter dem diesjährigen Motto “Rising Gardens – Rising for Women and Mother Earth” wurde dazu aufgerufen, einen Beitrag an die Ansprechpartner*innen vor Ort zu senden. Zahlreiche Fotos, Statements und viele kreative Ideen zum Thema Gewalt gegen Frauen und Mädchen erreichten die Projektgruppe. Der Kreativität waren - unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regelungen - keine Grenzen gesetzt. Die Beiträge zum Aktionstag wurden in einer Collage und einem Videobeitrag festgehalten und veröffentlicht.

Hintergrund: One Billion Rising
One Billion Rising ist eine weltweite Bewegung für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und für die Gleichstellung der Geschlechter. Sie wurde im September 2012 von der New Yorker Künstlerin und Feministin Eve Ensler initiiert. Die „eine Milliarde“ (auf Englisch „one billion“) deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens Opfer von sexuellem Missbrauch und Gewalt wird. Es ist eine der größten Kampagnen weltweit, um ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen einzufordern. Hierzu treffen sich am 14. Februar viele Menschen zu tausenden von Events in bis zu 190 Ländern der Welt.

Suchen
Projektübersicht
Ansprechspartner
Leitung

Petra Klein

  • Zuständigkeit: Leitung
  • E-Mail: petra.klein@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit

Annette Hoffmann

  • Zuständigkeit: Schulnahe Sozialarbeit (Barbarossa Schule), Offene Jugendarbeit
  • E-Mail: annette.hoffmann@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Schulsozialarbeit

Patrick Book

  • Zuständigkeit: ASD-NAHE-SCHULSOZIALARBEIT/LOTSE
  • E-Mail: patrick.book@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanagerin Projekt H16

Ulrike Michelt

  • Zuständigkeit: Casemanagerin im Projekt H16
  • E-Mail: ulrike.michelt@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Casemanager im Projekt H16

Thorsten Krams

  • Zuständigkeit: Casemanager im Projekt H16
  • E-Mail: thorsten.krams@hot-sinzig.de
  • Tel: 02642 41753
Übersetzen
Öffnungszeiten

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Für max. 8 Jugendliche!